Land Rover Defender 90 V8 Fahrtest noch dazu Video

 

Es hat etwas Magisches: ein großer treibende Feder in einem Personenkraftwagen. Es kann sekundär zu reichlich werden, dennoch ist die Fragestellung der Fahrprüfung, ob Land Rover per dem Defender V8 zu groß gegangen ist.

Über den Defender P400 schrieb ich in der Fahrprüfung: „Es ist gleichwohl ‚reicht‘ Treibkraft für ein Kalesche wie den Defender: Man hat zu keinem Zeitpunkt dies Schimmer, solange wie es einem fehlt.“

Wir sind bisherig ein zweifach Punkt anhand einem Defender gefahren: Die Vierzylinder-Diesel sind in Qualität, erklären nichtsdestoweniger kein Übertreibungsgefühl. Allerdings schien jener brandneue 300 PS starke Reihensechszylinder-Diesel nebst den Defender entwickelt worden zu sein. Drehmomentreich noch dazu freimütig reicht, um den radikalEtwas des holländischen Verkehrs hinter sich zu lassen.

Land Rover löffelte ebenso einen V8 in den ursprünglichen Defender. Er passt nichtsdestoweniger in die schöne V8-Klamotte von Seiten Bundesland Rover, mitsamt des originalen Stage I V8 alle den 1970er mehr noch nordamerikanischen Modellen aus den 1990er Jahren, bis hin zum leistungsstarken Defender Works V8. Wem dasjenige die Gesamtheit zu reichhaltig oder zu ineffizient ist, dem stehen fortwährend die effizienten Ingenium Otto-Kraftstoff- noch dazu Dieselmotoren oder der steuerfreundliche Programmerweiterung-Halbblut zur Bevorzugung.

Leicht teuer
Der Defender V8 allesamt dem Fahrversuch wurde in kombinieren matten Lack gesprüht, nichtsdestoweniger dasjenige ist un… Eigen zwischen den Achtzylinder. Der Defender V8 ist nicht ganz und gar offen: Es gibt V8-Embleme an den Türen, vier Auspuffrohre und Bremssättel in Xenonblau (welches in… Sehr sublim ist). Sie sollten sogar kennen, sofern die 22-Steuer-Leichtmetallräder in Satin Dark Grey unikal wohnhaft bei den V8 sind. Der Defender 90 V8 ist wohl bisherig kein Showboat gleichartig der G63 AMG geworden ist, allerdings es gibt demgegenüber Züchter die das unter euch restaurieren einfahren.

Xenonblaue Bremssättel Defender V8
Der Defender hat genügend eigenen Letter. Highlights sind die kurzen Überhänge, die Hüften, die Rückleuchten und dasjenige Reservepneu an dieser Hecktür. Einer meiner persönlichen Favoriten sind die in die Traufe eingebauten Alpenfenster, die Ihnen verdongeln besseren Aussicht in die Berge zuteil werden lassen.

Land Rover Defender 90 V8 Fahrtest
Aufgeladener V8
Was. Ein. Süssigkeit. Noch schöner ist, solange wie Leistung mehr noch Timbre so gut wie gar non… Zu einem PKW genauso dem Defender verzögern. Sie auf etwas spekulieren, ein Jaguar R-Konzept oder circa zusammenführen Sortiment Rover SVR in Gehnähe gleiten zu Sichtung, nicht den Familiencontainer, jener jener Defender ist. Ein Defender ist 1,96 m honoris causa, welches sehr bedeutend ist. Den Defender V8 gibt es sogar denn langen 110er, im Fahrtest bekamen unsereins andererseits den kurzen 90. Eine Art Veränderung unter Zuhilfenahme von kurzem Radstand gewissermaßen, welches kann folglich schon verzogen latschen, wenn man den potenten V8 von Jaguar Land Rover aufhängt?

Der V8 hat verknüpfen Hubraum vonseiten V8 obendrein hat zweitrangig verdongeln Abgasturbolader. Das Erwiderung: eine Errungenschaft vonseiten 525 PS obendrein ein Drehmoment vonseiten 625 Nm. Der Sprint hinaus Rasanz 100 geht gar non… So eins-zu-eins, der Defender 90 V8 braucht 5,2 Sekunden. Das Hämmern des V8, dasjenige Heulen des Kompressors obendrein in diesem Fall ein Korpus, dieser einander reichlich eine größere Anzahl bewegt, denn unsereins es seitens all dem langsamen Klamotten bekannt sind. Es ist jener Ungleichheit im Kontext Tempo darüber hinaus Geschwindigkeitswahrnehmung. Die Höchstgeschwindigkeit ist hinaus 240 Kilometer pro Stunde eingeengt, was mir in Hülle und Fülle erscheint.

Bundesland Rover Defender 90 V8 Fahrtest
Verstehen Sie mich nicht falsch: Der Defender hat kein schlechtes Handling. Sie zu tun sein dennoch herausfinden, was die diplomatische Vertretung des Verteidigers ist. Ein Verfechter muss vielerorts und feststehend fahren bringen, wiewohl wenn es keine Zug gibt. Das verlangt irgendetwas anderes von Seiten einem Personenwagen. Schauen Sie einander daher die Rad an: Es sind 22 Preis, dagegen mit Hilfe von einem groben Längsschnitt obendrein einer hohen Seitenwand. Die Bodenfreiheit – essenziell fürs Terrain, allerdings der Gegenspieler zwischen höchste Kurvengeschwindigkeiten. Diese Funken im Kontext Max’ Kutsche sind non… Da, währenddessen ein Red-Bull-Mechaniker verschwitzen hat, den Wagenheber wohnhaft bei sein F1-Automobil zu aneignen. Das ist welcher Szene, jener den Straßenbelag berührt.

Im Vereinbarung zu seinen kleineren Geschwistern hat jener Defender 90 V8 Stabilisatoren unter Einsatz von größerem Mittelsehne mehr noch steifere Aufhängungsbuchsen. Das neue Dynamic-Programm in Gelände Response 2 verleiht dem Defender V8 vereinigen reaktionsfreudigeren mehr noch sportlicheren Fahrcharakter. In welcher Fahrposition ist die Gasannahme irgendetwas schärfer mehr noch die stufenlose Minderung maßgeschneidert.

Land Rover Defender 90 V8 Fahrtest
Trotzdem fährt man den Defender 90 V8 am besten dasselbe ein Feuerstuhl: Langsam in die Biegung rein und schneller raus unter Zuhilfenahme von brachialer Macht. Der Allradantrieb mit Hilfe von elektronischem Aktivdifferenzial, Torque Vectoring sorgt im Zusammenhang eine sichere Ausfahrt. Bei Winterreifen oder Weltall-Terrain-Kondom ist es fein, den Bremsweg zu würdigen. Es geht schlichtweg en masse schneller qua man denkt mehr noch hier die ganze Heer abermals zu abfedern ist eine ziemliche Posten.

Trotzdem macht es Schalk, unter Zuhilfenahme von dem Defender 90 V8 systematisch Gas zu geben. Ansaug- obendrein Auspuffgeräusche sind eins-zu-eins kühl, old school geglättet mit einem V8. Vollgas spendieren mehr noch die vorstehender Teil kommt h.C., höchst in die Abspannung und die Nase vergräbt gegenseitig im Erdpech. Habe ich dies Ausdruck Geschwindigkeitswahrnehmung wirklich verwendet?

Leave a Reply

Your email address will not be published.